sponsered by
  • Back on Track
  • Sonnenreiter Onlineshop
  • G. Passier & Sohn
  • Kieffer Generations of Excellence
  • Berger GmbH, alles ums Pferd
sponsered by

Geburtstagsfest

Im September 2013 war Gut Rosenhof Austragungsort für einen ganz besonderen Geburtstag. Das Team um Anja Beran gestaltete ein buntes Programm – eine Parodie auf die Jäger empfing die Gäste, später begeisterte Montserrat Suarez mit einer temperamentvollen Flamenco-Show und schließlich durften Anja Beran und Nicole Ciroth mit ihrer Interpretation der Westside-Story nicht fehlen.

 
 

Seminar zum Thema Galopparbeit am 3.10.2013

Vom Galoppieren mit einer Remonte bis hin zum versammelten Galopp wurden sämtliche Facetten dieser Gangart erläutert. Mit großer Leichtigkeit absolvierten die Pferde von Gut Rosenhof im praktischen Teil sämtliche Seitengänge im Galopp, halbe und ganze Pirouetten, sowie fliegende Wechsel bis hin zu Eintempi-Wechseln. Auch der Sitz und die präzise Hilfengebung in diesen Lektionen waren Thema des Seminars.

Theoretische Einführung
Lusitano-Hengst "Super", 1-Tempi Wechsel auf dem 3. Hufschlag
2-Tempi Wechsel auf der Diagonale
Rechtsgalopp
"Novilunio"
Lusitano-Hengst "Novilunio" in der Galopptraversale
Galoppwechsel auf dem Zirkel
Zulegen
Lusitano-Hengst "Regedor" im Galopp auf dem 3. Hufschlag
...und immer wieder loben!
Lusitano "Xailee" Strecken lassen im Galopp
"Maestoso Stornella"
Deutliches Nachgeben am inneren Zügel
Lipizzaner-Hengst "Maestoso Stornella"
P.R.E. "Girasol" galoppiert an der Longe
Unsere Gäste
Loben!
 

Piaffe Seminar am 24.8.2013 auf Gut Rosenhof

Der Nachmittag des 24. August gehörte auf Gut Rosenhof dem Thema „Piaffe“. Zahlreiche Besucher erlebten Pferde unterschiedlichster Alters- und Ausbildungsstufen in der Vorbereitung und Ausführung dieser erhabenen Lektion. Das „Descente de Main“ im Moment höchster Versammlung, wurde genauso eindrucksvoll präsentiert, wie der Übergang einer Piaffe zur Levade. Anja Beran verabschiedetet ihre Gäste schließlich mit dem Klang der Piaffe im Ohr, als sie den P.R.E.-Hengst Offendido in eindrucksvollem Rhythmus auf einem Holzpodest piaffieren ließ.

Kladruber "Generale Cassa" beim Übertreten
Lusitanohengst "Super" bei der Vorübung zur Piaffe
"Super" in der Levade
P.R.E.-Hengst "Offendido" in der Piaffe auf einem Holzbrett
"Offendido"
P.R.E.-Hengst "Duende" - erstes Kennenlernen
P.R.E.- Wallach "Girasol" beim ersten Antouchieren im Schritt
Hannoveraner "For all Seasons" im Übertreten
Oldenburger Stute "San Remo" im Übertreten
...und dann wieder mit Zügelkontakt und vermehrter Einwirkung
...behält er die Haltung und Kadenz...
"Generale Cassa" in der Piaffe
Warmbluthengst "Royal Bolero" beim Abstreichen mit der Gerte
Lipizzanerhengst "Meastoso Stornella" bei der Vorübung zur Piaffe
Erste Piaffetritte...
...und geschlossenes Stehen
Lusitanohengst "Vinho" in der Piaffe
Lusitano "Rose" in der Piaffe...
...beim "Descente de Main"...
"For all Seasons" in den ersten Piaffetritten, allerdings noch vorne zu tief
 

3. Internationaler Workshop „Get the spirit“

Zum dritten Mal reisten im Juli viele interessierte Reiter zum Gut Rosenhof, um eine Woche lang ganz intensiv in die Welt der klassischen Dressur einzutauchen. Die Gäste kamen aus den USA, aus England, Tschechien, Schweden, Holland, Russland sowie aus der Ukraine, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten. In diesem Jahr stand jeder Tag unter einem anderen Motto und begann stets mit einer theoretischen Einführung in Form einer Power Point Präsentation, bevor schließlich anhand verschiedenster Pferde ein Einblick in die Praxis gewährt wurde. So stand zum Beispiel der erste Tag ganz im Zeichen der Jungpferdeausbildung, während es am vierten Tag ausschließlich um die Arbeit im Galopp und die speziellen Lektionen in dieser Gangart ging.
Es wurde intensiv erklärt, hinterfragt und diskutiert, so dass jeder viele neue Ideen und Erkenntnisse gewinnen konnte.
Ein Highlight war der gemeinsame Abendausflug zum Kaltenberger Ritterturnier, wo mittelalterliches Marktleben und die Kaskadeure von Filmpferdetrainer Mario Luraschi zu beeindrucken wussten.
Am Ende waren sich alle Teilnehmer einig, dass es auch im Jahr 2014 eine Fortsetzung des internationalen Workshops geben muss! Er wird wieder im Juli stattfinden, voraussichtlich von 21.-26.Juli 2014.

 
 

Seminar Seitengänge am 9. Mai 2013

Das erste Seminar zu einem Schwerpunkthema wurde hervorragend angenommen! Sinn und Ausführung der verschiedenen Seitengänge wurden zunächst theoretisch erörtert, wobei die Teilnehmer aktiv mit einbezogen wurden, um den Stoff zu erarbeiten. Begeistert standen die Besucher auf um die Abläufe und Hilfengebung in der Reithalle von Gut Rosenhof zu Fuß zu üben. Selbst bei dieser „Trockenübung“ konnte Anja Beran wertvolle Hinweise zu einer aufrechten Körperhaltung und der korrekten Körperdrehung in den diversen Seitengängen geben. Anschließend folgte eine praktische Demonstration mit Pferden verschiedener Altersstufen unter dem Sattel, sowie an der Hand. Detaillierte Fragen aus dem Publikum rundeten den tiefen Einstieg in das Thema ab.
Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Seminar, bei dem es am 22. Juni 2013 um den spanischen Schritt und spanischen Trab geht!

Lehrgang in Lochen bei Salzburg

Am 16./17. März 2013 fand der Lehrgang in Österreich auf der AP-Ranch von Petra Stockinger statt. Vom Tinker bis zum Warmbluthengst hatten die Teilnehmer eine bunte Rassevielfalt zu bieten. Große Nachfrage fand das neue Buch "Klassische Reitkunst mit Anja Beran" das gerade im Cadmos Verlag erschienen ist. Gerne signierte die Autorin die Bücher für die interessierten Besucher.

Tinkerwallach unter Wolfgang Veichtlbauer
P.R.E.-Stute unter Maryse Dullnig
Warmbluthengst unter Günter Veichtlbauer
Bücher signieren im Happy Horse Shop, hier mit Petra Stockinger und Maryse Dullnig

Bericht zur 4. Fachtagung der Anja Beran Stiftung am 24. November 2013 im Circus Krone

Jana Lacey-Krone und Anja Beran konnten sich dieses Jahr über einen Besucherrekord freuen -  ihre Veranstaltung „Pferdeausbildung mit Gefühl und Respekt“ eröffneten sie vor vollen Rängen im Münchner Circus Krone Bau. Nach einer kurzen Einführung über Hintergründe und Ziele der 2009 gegründeten Anja Beran Stiftung, begann sofort der praktische Teil mit einem 4-jährigen Hannoveranerwallach. „Reichsgraf“ unter dem Sattel von Elevin Anna Jantscher zeigte konzentriert und vertrauensvoll, was eine Remonte lernen sollte. Sein Nachfolger, der temperamemtvolle Lipizzanerhengst „Maestoso Stornella“ wollte sich hingegen nicht so recht mit der ungewohnten Atmosphäre in der kleinen Manege anfreunden. Hier wurde eindrucksvoll von seiner Reiterin Vera Munderloh demonstriert wie viel es ausmacht, wenn der Ausbilder dem unsicheren jungen Pferd Ruhe und Gelassenheit vermitteln kann. Viel Geduld und eine konsequente Hilfengebung konnten den nervösen Hengst schließlich dazu bringen doch alle Lektionen wie Außengalopp, erste Piaffe- und Passagetritte oder auch den spanischen Schritt zu zeigen. Ein Höchstmaß an Vertrauen erkannten die Zuschauer schließlich als sich „Maestoso Stornella“ schließlich auch noch willig zur Referenz auffordern ließ.
Der anschließende Vortrag eines Mentaltrainers konnte leider, obwohl inhaltlich sehr interessant, das Publikum aufgrund einer eher monotonen Vortragsweise nicht fesseln und blieb hinter den Erwartungen zurück.
Nicht so jedoch der P.R.E.-Hengst „Leviton“ der unter Vera Munderloh die verschiedenen Varianten des Trabes vorführte und dem sogar eine Trabverstärkung in der kleinen Manege von 12 m Durchmesser gelang. Unsichtbare Übergänge zwischen Trab, Piaffe, Passage, Trabverstärkung und gestreckter Passage beeindruckten das Publikum.
Nach der Mittagspause die von den über 1000 Besuchern zum fachsimpeln und shoppen genutzt wurde, war der Lusitanohengst „Super“ an der Reihe. Sein Thema war die Galopparbeit: Pirouetten, 2-tempi Wechsel und sogar fliegende Galoppwechsel von Sprung zu Sprung zeigte er mühelos und krönte seine Darbietung mit einer schön gesetzten Levade.
Beim interaktiven Vortrag zum aufrechten Sitz, blieb kein Zuschauer mehr sitzen, sondern alle beteiligten sich begeistert an den gymnastischen Übungen zur Verbesserung der Haltung. Veronika Brod und Vera Munderloh vermittelten dieses Thema mit Charme und Elan!
Nach diesem aktiven Teil, war die Schaunummer von Anja Beran auf dem Lusitanohengst „Pao“, gemeinsam mit Sängerin Nicole Ciroth eine willkommene Abwechslung. Die „Habanera“ aus der Oper Carmen wurde hier eindrucksvoll in Szene gesetzt.
Jetzt wurde die Manege frei für die jungen ungarischen Nonius-Hengste von Jana Lacey-Krone. Gerade erst vier Jahre alt und noch nie vor Publikum aufgetreten, zeigten sich die sechs stattlichen Rappen zunächst sehr diszipliniert. Allerdings verlor ein Hengst ein wenig die Nerven, als ihm die vielen Fotografen bewusst wurden und so scheute die ganze Herde dreimal an derselben Stelle und Jana musste mentale Stärke walten lassen um wieder Ordnung in den Ablauf zu bringen. Flucht- und Herdenverhalten kamen hier deutlich zum Ausdruck, aber auch wie wichtig eine solide Grundausbildung ist, um Krisensituationen zu meistern.
Mit einem festlichen Finale, bei dem Nicole Ciroth in einem Reifen unter der Circuskuppel schwebend  mit den Araberhengsten vom Circus Krone ein wunderschönes Schaubild zeigte, endete die 4. Fachtagung und ließ viele Gäste gleich im Anschluss nach dem Termin für 2014 fragen! 

Jana Lacey-Krone und Anja Beran
Anja Beran auf "Pao"
"Habanera"
Jana Lacey-Krone und die Nachwuchspferde aus Ungarn
Junge Nonius-Hengste
Jana Lacey-Krone
Nicole Ciroth und "Samir"
Araberhengst mit Nicole Ciroth
Erläuterungen zum horizontalen Gleichgewicht
Lipizzanerhengst "Maestoso Stornella" im spanischen Schritt
Die Referenz
Vera Munderloh auf "Leviton" im spanischen Schritt
"Leviton"
Trabverstärkung in der kleinen Manege
Übergang vom versammelten Trab zur Passage
"Leviton" in der Passage
"Leviton"
Nicole Ciroth und Lusitanohengst "Pao"
Demonstration zum geschmeidigen Sitz
Friesenhengst "Odin"
Begrüßung
Hannoveranerwallach "Reichsgraf"
Anna Jantscher und "Reichsgraf"
Gewöhnung an die Touchierpeitsche
Vera Munderloh und P.R.E.-Hengst "Leviton"
"Leviton"
Spanischer Trab
Lusitanohengst "Super" im Travers
"Super" in der Levade
Sitzschulung mit Vroni Brod und Vera Munderloh
Im Hohlkreuz
...weitere Korrekturen
Teilnehmer erhalten Hilfe auf dem Sattelbock
Elevin Vivien Linzmeier auf "Tulipan Palma"
Lipizzanerhengst "Tulipan Palma"
Finale

Fortbildung für unsere Bereiter und Eleven

Wir freuen uns, dass unsere Bereiterin Vera Munderloh und unsere Elevin Anna Jantscher erfolgreich am Lehrgang "Die Arbeit am langen Zügel" teilgenommen haben. Die spanische Hofreitschule hatte dieses Seminar ausgeschrieben, es fand im September im Trainingszentrum Heldenberg unter Leitung von Oberbereiter Andreas Hausberger statt.

 

 

Seminar zum Thema „Passage und Trabverstärkung“ am 21.09.2013

Das Erlernen der Passage, die feine Hilfengebung dafür, sowie Tempounterschieden in dieser Lektion und auch Passagetraversalen waren Bestandteil dieses Vortrages mit praktischem Teil. Wie wichtig die Erarbeitung der versammelten Lektionen für eine korrekte und nicht gesundheitsschädliche Ausführung der Trabverstärkung des Pferdes ist, wurde erörtert und ebenso deutlich mit diversen Pferden demonstriert.

Power-Point Präsentation
Passage durch die Ecke
Lusitanohengst "Regedor" - Passage auf der Volte
Exterieurbesprechung von Regedor
Lusitanohengst "Novilunio" in der Passage
...und in der Verstärkung
...noch einmal
Und immer wieder loben!
Lipizzanerhengst "Favory Toscana" - frisch vorwärts
Tritte verlängern
Trabverstärkung im Leichttraben
Lusitanowallach "Xailee" in der Passage
P.R.E.-Hengst "Leviton" in der Trabverstärkung - im Leichttraben geritten
Westfalenwallach "Flamingo" von leichter Hand geführt
Beginn einer Passage-Traversale
Vortrag zum Thema "Passage und Trabverstärkung"
Abstreichen des Pferdes mit der Touchiergerte
Erste Passagetritte mit Hilfe vom Boden von "Maestoso Stornella"
Loben und Erklären
Oldenurger Stute "San Remo" piaffiert nach vorne um in die Passage zu gelangen
Übertreten - stets die Vorbereitung für die versammelten Lektionen
Lipizzanerhengst "Tulipan Palma"
Passage
Elevin Viven Linzmeier lernt die Passage zu erfühlen
P.R.E.-Hengst "Offendido" in der Passage
...und wieder ein spielerischer Übergang zur Piaffe
"Flamingo" in Aktion
Der spanische Trab, bzw. die gestreckte Passage zum Vergleich
 
 

Seminar Spanischer Schritt und Spanischer Trab am 22. Juni 2013 auf Gut Rosenhof

Grundlagen, gymnastischer Wert, Fehler und Besonderheiten dieser speziellen Lektionen, wurden von Anja Beran zunächst in einem kurzen Vortrag erörtert. Vor allem die Frage ob Klassisch oder nicht stand im Raum und konnte aufgrund der Tatsache, dass die Lektion einen hohen gymnastischen Effekt hat und aus einem natürlichen Bewegungsablauf entsteht, bejaht werden. Im Anschluss wurde die praktische Erarbeitung an der Hand und unter dem Sattel detailliert mit verschiedenen Pferden vorgeführt und die zahlreichen Fragen der interessierten Besucher beantwortet. 

Lusitanohengst "Homero" 24-jährig im Jambettes
"Gawain"
"Gawain"
Friesenhengst "Gawain" ganz imposant
Oldenburgerstute "San Remo"
Beantwortung von Fragen aus dem Publikum
Lusitano "Helios" in hoher Streckung
Lusitano "Xailee" an der Hand
Lusitano "Ciclone" im Polkaschritt
P.R.E.-Hengst "Leviton" im spanischen Trab
 
 

Lehrgang in Lisse bei Amsterdam am 6./7. April 2013

Anfang April besuchte Anja Beran wieder einmal Holland, um mit vielen begeisterten Anhängern der klassischen Dressur zu trainieren. Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt: vom Freizeitreiter bis zum Profi und vom Friesenpferd bis zum Hannoveraner, gab es viel Abwechslung. 

Cavallo Titelbild

Auf dem Titel der Cavallo Ausgabe 2/2013 ist der Lusitano Hengst "Regedor" unter Anja Beran im spanischen Schritt abgebildet.

Mehr Informationen HIER!