EQUITANA EDUCATION MIT ANJA BERAN

Samstag|09. März 2019
EQUITANA – die Weltmesse des Pferdesports

Equitana Education mit Anja Beran

Tages-Seminar mit Anja Beran zum Thema “Klassische Dressur”.

Termine: Samstag, den 9. März 2019 von 11:00 Uhr – 14:00 Uhr und 16:30 Uhr – 18:30 Uhr

Zur Bewerbung für Teilnehmer hier klicken!

EQUITANA EDUCATION – 9 TAGE, 9 TRAINER!
Täglich präsentieren wir in der Halle 1 A im Untergeschoss auf der EQUITANA namhafte Ausbilder und Experten, die jeweils einen eigenen Seminartag mit ihren Themen und Schülern gestalten werden.

ZUSCHAUEN UND MITMACHEN!
Für viele unserer Seminartage können Sie sich mit Ihrem eigenen Pferd als Teilnehmer bewerben und direkt vor Ort mit unseren Experten an Ihrem Problem arbeiten. So können Sie direkt aus erster Hand vom Wissen der Trainer profitieren. In Kürze erfahren Sie hier, wie Sie sich für die Teilnahme an den Seminaren bewerben können.

JEDEN TAG TOP-KNOW-HOW!
Täglich ein anderer Experte, täglich ein anderes Thema! Hier findet sich für jede Reitweise und jedes Problem der richtige Ansprechpartner!

Anja Beran hat sich ganz der klassischen Reitkunst verschrieben und wird im Rahmen von EQUITANA Education einen der Seminartage zum Thema “Klassische Dressur” gestalten.

“Meine Passion ist die Klassische Reitkunst, denn das ist für mich der einzige Weg als Reiter dem Pferd mit Gefühl und Respekt zu begegnen, nämlich das Pferd durch sinnvoll aufgebaute Übungen so zu gymnastizieren, dass es seinen Reiter mit Anmut und in Balance tragen kann, ohne Schaden zu nehmen. Lange und sehr intensive Lehrjahre gaben mir einen tiefen Einblick in die unterschiedlichen Wege, Pferde auszubilden und zu reiten. Unzählige Pferde und Reiter durfte ich in den drei Jahrzehnten meiner Tätigkeit auf ihrem Weg bis zur Hohen Schule begleiten. Wichtig war mir dabei immer mit offenen Augen und offenem Geist durch die Pferdewelt zu gehen. Bei JEDER Reitweise, bei JEDEM Ausbildungsweg, von JEDER Pferderasse und JEDEM Pferdetyp kann man etwas lernen!”

Kurzinterview mit Anja Beran:

Wie kamen Sie zu den Pferden?
Meine Mutter war selbst begeisterte Reiterin und förderte meine Leidenschaft von Anfang an – mit 12 Jahren bekam ich mein erstes eigenes Pferd – einen Vollblut Araber. Bereits da war klar, dass ich mein ganzes Leben mit Pferden zu tun haben wollte!

Was ist Ihnen bei der Ausbildung eines Pferdes am wichtigsten?
Mir ist wichtig, dass wir jedes Pferd im Rahmen seiner Möglichkeiten zum Strahlen bringen, es soll sich nicht nur körperlich verbessern, sondern auch zu einer stolzen Persönlichkeit reifen, die motiviert mit dem Reiter kooperiert. Wenn es bestimmte Schwächen hinsichtlich Gang oder Gebäude gibt, reizt es mich umso mehr.

Was würden Sie den Teilnehmern bei „EQUITANA Education“ gern vermitteln?
Würde gerne vermitteln, dass Gymnastizierung das Mittel zum Erfolg bedeutet. Viele uralte, in Vergessenheit geratene Übungen, sollen den Teilnehmern nahe gebracht werden, um zu zeigen, dass die klassische Dressur für jedes Problem eine Lösung bietet und wie man mit Köpfchen und Gefühl, anstatt mit Muskelkraft eine Stufe weiterkommt!

EQUITANA Website

 

back
Suche